Aktuelles

Schrittweise Öffnung der Psychoszialen Zentren nach pandemiebedingter Schließung

Seit Ende Juni 2020 haben wir im Rahmen der geltenden gesetzlichen Vorgaben begonnen, unsere Psychosozialen Zentren nach der pandemiebedingten Schließung Ende März wieder zu öffnen. Zuvor konnten wir seit Ende März unsere Klient*innen nur im Rahmen von Einzelkontakten betreuen. Die meisten Mitarbeiter*innen mussten für viele Woche im Home-Office arbeiten. Auch von dort aus haben sie die Kontakte zu den Klient*innen aufrechtgehalten, z.T. mit täglichen Telefonate. Wir haben trotz der Einschränkungen in den vergangenen Monaten aber auch notwendige Hausbesuche durchgeführt und unsere Klient*innen auch zu unabdingbar notwendigen Terminen begleitet.

Nunmehr kann jede Klientin und jeder Klient wieder an einem Gruppenangebot teilnehmen. Für die Teilnahme ist aber eine Anmeldung notwendig. Offene Gruppen können z.Zt. leider noch nicht stattfinden.

Die Teilnahme an unseren Gruppenangeboten und unsere gesamte Arbeit unterliegt hierbei weiterhin einem strengen Hygienekonzept, auf dessen Einhaltung geachtet werden muss. Unser Klient*innen erhalten durch unsere Mitarbeiter*innen alle notwendigen Informationen zu den Anmeldeformalitäten und zum Hygienekonzept, auch in schriftlicher Form.

Wir bitten unsere Klient*innen bei Interesse an einer Gruppenteilnahme dies mit ihren Bezugsbetreuer*innen zu besprechen so dass dann eine Anmeldung erfolgen kann.

 

Zurück